Aventurische Bärte

Oft heißt es, alle aventurischen Themen seien bereits in Spielhilfen verschiedenster Art behandelt und abgegrast worden. Wirklich alle? Nein, denn Hannah Möllmann, Christian Vogt und Judith Vogt haben mit der Rubrik Aventurische Bärte ein bislang sträflich vernachlässigtes Stiefkind irdischer Aventurologie entdeckt und selbiges umgehend zur Betreuung angenommen. Da sie uns die Ergebnisse ihrer Forschung für den Adventskalender offenbart haben,  wollen wir euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Einleitung

Aventurische Bärte – welches Thema könnte spannender sein? Viel ist geschrieben worden über den Bart, und die Gesichtspracht ist beileibe nicht nur bei mittelreichischen Kaisern präsent.

Damit auch Sie, werter Leser, sich in Zukunft Ihren Helden noch plastischer vorstellen und diesen beschreiben können, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, vor spektakulären Kulissen Ölgemälde anfertigen zu lassen.

Dabei ist natürlich auch Bartmode für den wackeren Angroscho, den Chorhoper von Welt sowie die Dame vertreten.

Viel Spaß mit unserer aventurischen Bartgalerie wünschen

Hannah, Christian und Judith

Aventurisches Bart-Tutorial (nach Möllmann-Vogt)

Addendum

Wer übrigens wissen möchte, wie es bei den Portrait-Sessions so zugegangen ist, dem können wir als Ergänzung noch ein kleines Extra aus der Rubrik „Nandurileaks“ anbieten, nämlich folgendes Zitate Best-Of:

  • „Judith, schämst du dich sehr?“ (Während Christian photographiert wird)
  • „Christian, du hast nen Tennislehrer um, das gibt’s in Aventurien nicht.“
  • „Wenn ich jemals in der Menopause einen Bart bekommen sollte – dieser hier wird’s.“ (Chorhoper-Liane)
  • „Ich gucke zu grenzdebil – also nicht grenzdebil künstlerisch, sondern nur grenzdebil.“
  • „Man sieht deine Plombe.“
  • „Los, du kannst das, deine Eltern waren Geschwister! Und deren Eltern auch!“
  • „Ich kann das nicht mit der Zunge machen, ohne zu lachen!“
  • „Torro!“ Blitzt nicht. „Torro!“ „Die Augen sind wieder zu!“ „Torro!“
  • „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“ „Die Augen sind zu.“
  • „Wie Biolek!!“ „Das sah doch eben schon aus wie Biolek!“ „Dann ist es jetzt Jean Pütz!“
  • „Du musst an deiner Persönlichkeit arbeiten, sonst hab ich heute leider kein Photo für dich.“
  • „Wunderschön, Mädels. Ich bin peinlich auf uns.“
  • „Auf Männer mit Bärten!“ „Und Frauen!“ „Und Hal!“
  • „Ich glaube, ich kriege den Bart nicht ganz drauf.“ „Das ist nicht schlimm, dann sieht man die rausguckende Haut von dem Kaninchen nicht.“
  • „Nichts kann eine schöne Frau entstellen. Außer Schielen und eine Waigel-Augenbraue.“
  • „Mister Maier, bitte sei – mein Samurai!“
  • „Okay, ich mach’n gif draus.“
  • „Kannst du das mal groß machen, ich will das in voller Pracht sehen.“ „Nein.“ „Das hätt ich auch gesagt.“
  • „Doch komm, zeig das mal in groß.“ „Nein.“
  • „Total deranged.“
  • „Das sieht leider ein bisschen scheißer aus, als ich erst gehofft hatte.“
  • „Mein Gesicht tut nicht, was mein Gehirn denkt, was mein Gesicht tut.“
  • „Welches sollen wir nehmen? Ist dein unkontrolliertes Lachen eine Antwort?“
  • „DAS IST DER HELDENBART, DAS IST NICHT LUSTIG!“
  • „Oder du montierst meinen Bart ….“ „… auf Judith?
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Spielhilfen, Spielwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Aventurische Bärte

  1. Cifer sagt:

    Ich weiß ja nicht… könnte es sein, dass bei dem Photoshooting Weibsvolk anwesend war?

  2. Belfionn sagt:

    Das ist bisher mit Abstand das beste Türchen! Super!

  3. Mia sagt:

    Jaaaa, was soll man da noch sagen: Ich bin ebenfalls sehr, sehr peinlich auf euch! 😉

  4. Walkir sagt:

    Und wo ist der zwergische Bierpanscherschandbart? 😉

  5. DSA traut sich noch Sachen, bei denen man in anderen Rollenspielen für verprügelt wird. Ob zu recht, lass ich mal offen. Hauptsache alle Beteiligten hatten Spaß und keine Zwerge sind zu schaden gekommen …

  6. Salaza sagt:

    Nach meinen Informationen waren die gezeigten falschen Bärte alle aus echtem Zwergenbarthaar. Dies scheint neuerdings eine billige Exportressource von Haffax zu sein, der das Zwergenhaar auf versklavten Beilunker Zwergen wachsen lässt! Ich prangere das an, wird damit doch nicht nur die Ausbeutung unschuldiger Zwerge unterstützt, denen bei vollem Bewusstsein die einzelnen Barthaare ausgerupft werden, nein, schlimmer noch: Haffax finanziert so seinen künftigen Heerzug wieder Engasal!

  7. Arduinna sagt:

    Niemand hat die Absicht, falsche Bärte aus Sklavenzwergenhaar zu errichten!

    Danke für die Blumen, Leute! Wir hatten echt Angst. Und Spaß. Und dann wieder Angst. Aber der Spaß hat überwogen … 😉

  8. BB sagt:

    Die Koscher haben sich des Bartes auch schon einmal angenommen: http://www.koschwiki.de/index.php?title=B%C3%A4rte

  9. Pingback: Geister-Rollenspiel hinter Tor 15 | Nandurion

  10. Pingback: Aventurischer Bote #168 | Xeledons Spottgesang

  11. Pingback: Fünf Jahre Nandurion – Der lange Brief zum kurzen Abschied | Xeledons Spottgesang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.