Schwinger, Sprünge, sichre Schritte

Schwinge Sprünge Sichre Tritte CoverDiese Spielhilfe von Christian Jeub stellt eine Ausarbeitung zu den optionalen Häuserlaufregeln aus der Box Gareth – Kaiserstadt des Mittelreichs dar. Das zugrunde liegende Diagramm hilft bei der anschaulichen Umsetzung einer rasanten Verfolgungsjagd durch enge Gassen und über steile Dächer einer beliebigen Stadt.

.

» Download (Regelerweiterung)

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.

Dieser Beitrag wurde unter Regeln abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schwinger, Sprünge, sichre Schritte

  1. Sennahoj sagt:

    Gleich vorab, ich habe die Gareth-Box nicht und kann daher wenig zu den dortigen optionalen Häuserlaufregeln sagen. Dass diese, wie der Autor dieser Spielhilfe sagt, von den publizierten DSA-Regeln abweichen, glaube ich gerne, wundern tut es mich nicht. Nun zu dieser Spielhilfe. Eine Verfolgungsjagd zu simulieren und für die Spieler transparent nachzuhalten, wie die Jagd verläuft, scheint mir mit Hilfe der Diagramme möglich. Für eine spannende Ausgestaltung sind aber meiner Meinung nach die Beschreibungen des SL und der Spieler selbst unerlässlich. KR-weise Fortschritte nachzuhalten rückt das Ganze allerdings wieder in die Nähe der Würfelorgien, die man schon von Kämpfen kennt. Ich störe mich auch an der völlig anderen Spielmechanik auf der Grundlage eines neuen abgeleiteten Werts (das Häuserlaufwerts). Zwar sind mit GS, Gassenwissen, Akrobatik und Athletik Werte eingeflossen, die für eine Verfolgungsjagd sinnvoll erscheinen (ich hätte noch Körperbeherrschung oder Klettern angeführt je nach Situation), aber das verwässert wieder die Unterschiede dieser Talente. Für mich wäre eine Verfolgungsjagd spannender, wenn man sie nicht durch ständiges Würfeln auf einen allgemeinen Wert abbilden würde, sondern episodenhaft mit verschiedenen Situationen und Hindernissen, die sich mit unterschiedlichen Talenten lösen lassen (und dafür dann Beispiele samt Zuschlägen). Gerade bei häufigen Verfolgungsjagden mag es aber nützlich sein, die verschiedenen in Frage kommenden Talente in Form des Häuserlaufwerts zu vereinfachen, um es schneller abzuhandeln und weniger von der Laune des SLs abhängig zu sein, welche Hindernisse er von Fall zu Fall in den Weg stellt. Es hängt halt von der bevorzugten Spielweise ab.

    • syrrenholt sagt:

      Danke für die sachliche Kritik 🙂

      Ich denke, es ist – wie so oft – eine Frage des Spielstils, ob und was man verregeln möchte und was nicht. Ich hatte die Regeln in der Gareth-Box als etwas zu unübersichtlich dargestellt und auch mit dem ein oder anderen versteckten Logik-Fehler behaftet empfunden.

      Grundlage der Regeln, wie sie in die Gareth-Box gekommen sind, war übrigens der bereits in „Der Lilienthron“ publizierte Regelmechanismus des Metatalentes Häuserlauf, der „nur“ noch um einige wenige Aspekte (z.B. Gassenwissen) erweitert wurde.

      Es sei noch als Ergänzung erwähnt, dass die vorgestellten Regeln zum Häuserlauf neben der Gareth-Box auch im aktuellen Abenteuer „Steinerne Schwingen“ auf Seite 68 und 69 aufgegriffen werden.

      Grüße,
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.