Stadtplan Zweimühlens

Stadtplan Zweimühlen CoverWer seine Heldengruppe durch das Abenteuer Von eigenen Gnaden führen will, der hat vermutlich Bedarf an einem Plan der Stadt Zweimühlen. Nun beinhaltet das Abenteuer durchaus einen solchen, doch die Schwarz-Weiß-Karte von Sabine Weiss ist gerade in den Details nicht besonders deutlich, sondern skizzenhaft. Deshalb habe ich eine Farbversion, basierend auf der Vorlage, erstellt und die Details etwas ausgearbeitet.

Die Karte als solches ist inoffiziell, die passende Beschreibung der Stadt findet sich im Abenteuer. Die Bereitstellung als Fanprodukt wurde freundlicherweise von Ulisses Spiele erlaubt. 

» Download (Stadtplan als PDF)

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Spielhilfen, Spielwelt, Überarbeitungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Stadtplan Zweimühlens

  1. Teferi sagt:

    Brillianter Stadtplan! Wirklich schön!
    Ich bin ja normalerweise eines dieser Arroganten Arschlöcher, die IMMER erwarten, dass sie selbst alles am besten machen. Aber hier muss ich meinen Hut ziehen: Die Karte ist klasse.
    Meine eigene kann man hier einsehen ( für 30 Tage, danach löscht pasteboard )
    http://pasteboard.co/1iflll44.jpg

    Jedenfalls hat deine Geniale Karte mich jetzt motiviert, dass ich eine neue bauen muss! 😀
    Du hast zwar keine Challenge ausgesprochen,
    aber ich nehme sie trotzdem an 😛 😀 <3

    Respekt für die Gute Arbeit! 🙂

  2. Pagol sagt:

    Sehr schöne Karte! Einzig in der Legende sind Zeilen verrutscht… Ich habe vor ziemlich langer Zeit mal eine Karte der ganzen Wildermark-Region erstellt und dann Ulisses um Freigabe zur Veröffentlichung gebeten. Nach kurzer Zeit kam dann schon die Reaktion, man würde sich gerne zurück melden. Sehr freundlich sogar. Nur kam seitdem nichts mehr 😉

    Habt ihr das mit Ulisses vorher geklärt oder ist es in Ordnung einfach so ein Fanprodukt zu veröffentlichen???

    • Salaza sagt:

      Ich habe da vorher nachgefragt. Sollte man, denke ich, bei allen Karten, die auf Vorlagen aus irgendwelchen DSA-Publikationen beruhen und nicht auf dem Kartenpaket beruhen, auch tun, sobald man sie zum Download anbieten will. Wenn es mal länger dauert vielleicht einfach nochmal nachhaken.
      Kannst du u. U. in der Legende nochmal schauen, wo da Zeilen verrutscht sind? Ich finde da bei mir nämlich nichts.

      • Pagol sagt:

        Danke für den Tipp. Muss diese Mail noch mal raussuchen. Ist ja jetzt schon wieder lange her…

        Bei mit ist ab Pos. 10 eine vordere Schwarze Schrift und eine hintere Graue Schrift um eine Zeile versetzt und es ist kaum möglich die folgenden Zeilen zu lesen…

        • Salaza sagt:

          Ah, interessant. Welchen PDF-Reader nutzt du? Das PDF wird von Corel direkt erstellt, u.U. sind da ein paar Formatierungen nicht ganz Standardkonform.

          • Pagol sagt:

            Richtig, das Problem tritt nur in der Voransicht von Mozilla Firefox auf. Im Acrobat Reader ist es wieder gut. Interessant, wusste nicht, dass ein PDF unterschiedlich dargestellt werden kann 😛

  3. Jaakon sagt:

    Tolle Arbeiten, die ihr da ins Netz gestellt habt.

    Eine kurze Frage mal zu den Karten: Welche Programme habt ihr jeweils für eure Karten genutzt? Und wie lange habt ihr an der Erstellung gesessen?

    • Salaza sagt:

      Danke 🙂 Ich erstelle meine Karten mit Corel Draw, aktuell in der Version X7.
      Edit: Ach so, die Zeit noch: Ich habe da drei Wochen immer mal wieder dran gesessen, insgesamt vermutlich so 80 bis 100 Arbeitsstunden. Wobei ich da nicht so monströs konzentriert arbeite und oft auch noch Corel-Funktionen ausprobiere.

  4. ChaoGirDja sagt:

    Geniale Karte 😀
    Danke für die Arbeit 🙂

    Willst du vielleicht auch eine Karte für die ganze Wildermark machen?

    Wirklich toll, aber wohl eher etwas für eine vollständige Spielhilfe zu VeG und MwB, wäre eine mit Grenzen für einzelne Machthaber ^^;

    • Salaza sagt:

      Danke, gerne. 🙂
      Was die Wildermark angeht überlege ich gerade selber noch. Ein Problem dabei ist, dass die Grenzen sich ja im Zuge der Kampagne bewegen und die Änderungen ja auch sehr vom Vorgehen der Gruppe abhängen. Ich vermute, man fährt da mit der ingame-Karte aus MwB am Besten, in die man dann live am Tisch die Sachen einzeichnet.

  5. Matt sagt:

    Pagol:
    Richtig, das Problem tritt nur in der Voransicht von Mozilla Firefox auf. Im Acrobat Reader ist es wieder gut. Interessant, wusste nicht, dass ein PDF unterschiedlich dargestellt werden kann

    Das mit der Vorschau liegt daran dass zwei verschiedene Legenden vorliegen, welche bei Acrobat in der Layer Schaltfläche ausgetauscht werden können. (Ganz links, wo man auch bookmarks und attachments eines Dokumentes einsehen kann.)

    Über die Layer Schaltfläche kann man den Plan dann sogar ein wenig personalisieren, was wirklich schön ist. Das war/ist auch die Besonderheit der Charakterbögen des „Mad Irishman“: Durch Layer den Charakterbogen an den jeweilige Charakter anpassen.

    Hört sich an als wären die Layer hier nur aus „Versehen“ so hinzugefügt worden, aber meiner Meinung nach sollte das Standard sein. 🙂

    Oh, und: Ja, die Karte ist großartig. 🙂
    Gänzlich Handarbeit, oder mit Campaign Cartographer oder gar Photoshop? *neugier*

    • Salaza sagt:

      Danke 🙂 Erstellt ist die mit Corel Draw X7(.5) – ich bekomme die Corel-Sachen einfach deutlich günstiger, als die Adobe-Sachen.
      Die Layer habe ich da tatsächlich mit Absicht drin.man kann da so quasi auch eine reine Schwarz-Weiß-Karte raus bauen, weshalb ich den Großteil der Farben als eigenständige Laxer gelassen habe, ebenso wie das leicht transparente Papier-Overlay, was ich vor allem für die Textur drin habe. Wenn man das abstellt werden die Farben sehr knallig. Der Browser zeigt dann vermutlich alle Layer auf einmal an, eigentlich ist im Dokument eine der beiden Legenden erst einmal auf unsichtbar eingestellt.

  6. Nimmgalf sagt:

    Die Karte ist wunderschön. Ich würde sie in meiner laufenden VeG/MwB Kampagne gerne verwenden, falls nix dagegen spricht. 😀

  7. zakkarus sagt:

    Schick … gibt es irgendwann eine „older“ (sepia) Version?

    • Salaza sagt:

      Mal sehen 🙂 Die Sommerferien stehen ja an, aber da gibt es noch so viel, was ich noch machen möchte 😀 Aber u.U. hilft es schon die untersten (Farb-)Ebenen Von Boden bis Palisade abzustellen – dann hast du SW-Umrisse auf einem quasi Sepia-Hintergrund.

  8. Valgart sagt:

    Hallo,

    eine sehr schöne Karte von Zweimühlen hast du da erstellt, Hut ab!

    Der einzige Kritikpunkt den ich habe betrifft den Maßstab. Der passt für viele Gebäude leider nicht, da diese dann viel zu klein wären. Gerade die größeren Gebäude (Villa Weizmann, Tempel, Kontore, etc.) dürften realistischerweise mindestens so groß sein wie diese Miniversion einer „Grafenburg“ die laut Beschreibung noch nicht einmal Platz für den Grafenhofstaat haben dürfte 🙂

    Viele Grüße
    Valgart

    • Salaza sagt:

      Hi Valgart!
      Danke für das Lob! 🙂 Was den Maßstab angeht, so hast du etwas gefunden, was für mich auch nicht so richtig zufriedenstellend ist. Ich versuche mal zu erklären, warum ich den dennoch so gewählt habe, wie er ist. Die Karten im Abenteuer haben leider keinen beschrifteten Maßstab, bei der Burgkarte ist zwar einer eingezeichnet, aber ohne Längenangaben. Nimmt man den unbeschrifteten Maßstab und setzt dort den einzelnen Strich auf 2 m, ergibt sich für das eingezeichnete Grafenbett dann bspw. eine in meinen Augen durchaus sinnvolle Länge von etwas 2,40 m. Daraus ergibt sich sich eine Burggröße, die ich auf die Burg des Stadtplans übertragen habe und die mir dort einen Maßstab setzte. Die Relation zwischen Burg und Villa Weizmann habe ich beibehalten. Die Villa hat deshalb nur knapp über 36 m² Grundfläche, was natürlich wirklich nicht viel ist. Wem das zu klein ist, der kann den Maßstab ja einfach anpassen. Ich habe das nicht gemacht, da dann auch andere Relationen der Karte in meinen Augen problematisch werden: Abgesehen von einer nicht mehr zum Bodenplan passenden Burg würden auch die Straßen und Stadttore ziemlich breit werden, ebenso die Palisade. So ist das Tor im Nordwesten laut Beschreibung für Karren nicht passierbar, weshalb ich die Türme schon etwas zusammengerückt habe und auf eine Wegbreite von etwa 3 m komme – was für einen einfachen Karren vermutlich dennoch reichen würde. Verdoppelt oder vervierfacht man jetzt im Plan die Fläche der Villa Weizmann (was die 50 Schritt des Maßstabs dann zu etwa 70 Schritt bzw. 100 Schritt werden ließen), dann wird der Weg aus der Stadt raus schon über 5 m bzw. 12 m breit und damit zu einer schon recht ordentlichen Straße.
      Nach diesen Abschätzungen war mein Überlegung, dass für entsprechende Anpassungen der Plan grundlegend neu strukturiert werden müsste. Da ich in meiner Runde aber schon mit dem Originalplan zu spielen angefangen habe, wollte ich den als Grundlage behalten. Deshalb bin ich den Kompromiss eingegangen, die Struktur im wesentlichen mit kleinen Anpassungen zu erhalten, dafür dann aber auch kleinere Häuser in Kauf zu nehmen. Mir fehlt auch das Fachwissen, um sagen zu können, wie groß so ein städtisches Wohnhaus in einer mäßig wichtigen Stadt im Mittelalter war, weshalb ich die kleinen Häuser des Plans dann einfach mal akzeptiert habe.
      Liebe Grüße,
      Salaza

      • Teferi sagt:

        Übrigens ein echtes Problem: Ich hatte meine originale Karte 1:1 nach der Skizze gebaut… #1auf2Schritt,
        So klein sind nämlich viele der Häuser in Zweimühlen dann leider.

        Mein eigenes aktualisiertes Zweimühlen wird wohl heute Abend beendet <3

  9. Pallien sagt:

    Das kommt exakt zur richtigen Zeit, ich bereite gerade Von eigenen Gnaden vor. 🙂 Vielen Dank, auch an Teferi, ich werde wohl beide Pläne ins Spiel bringen.

  10. Gormoran sagt:

    Super Arbeit! *daumenhoch*

    Gibt es vielleicht eine Version ohne Legende? Bzw vor allem eine ohne Straßennamen? Ich werde mein „VeG“ nämlich nicht in der Wildermark spielen lassen, sondern in den Schattenlanden, und da passen die Namen irgendwie nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.